Aufzucht

 

Unsere Welpen werden im Wohnzimmer großgezogen. So haben sie ständigen Kontakt zu uns Menschen und die Geräusche wie Geschirrklappern, Staubsaugen, Fernseher usw. sind ihnen von Anfang an vertraut.

 

Wenn die Welpen mit ca. 3 Wochen die Wurfkiste verlassen, wird ihre Umgebung mit vielen unterschiedlichen Spielsachen bestückt. So kommt keine Langeweile auf, und sie werden ermutig neue Dinge zu erkunden. Dieses stärkt u.a. auch das Selbstbewusstsein.

 

Sobald sie alt genug sind, können sie auch den Garten besuchen. Auch dort lernen sie viele neue Dinge kennen wie z.B. Pferde, Schafe, Traktoren. Natürlich achte ich darauf, das die Kleinen nicht überfordert werden.

 

Mir ist es wichtig, dass meine Welpen möglichst früh viele verschiedene Menschen (Frauen, Männer, Kinder, alte Menschen) kennenlernen. Jeder Mensch bewegt sich anders, hat eine andere Stimmlage , eine andere Körperhaltung.

 

Vor der Abgabe durften uns die Kleinen ein kleines Stück mit dem Auto begleiten. Natürlich zunächst im Rudel, das ist für die Kleinen weniger beängstigend. Hinterher werden auch mal kleine Ausflüge alleine mit der Mama, oder auch ganz allein unternommen. Somit sind sie bei der Abgabe auch schon das "Alleinsein" gewöhnt.

 

Sie als Welpenkäufer können, soweit es ihnen möglich ist, ihren Welpen-Schatz wöchentlich besuchen. Dabei können sich alle aneinander gewöhnen und viele Fragen können geklärt werden.

 

Natürlich können Sie mich auch einfach nur so besuchen um Emma und mich kennenzulernen.

 

Futter 

 

Ab dem Zeitpunkt, von dem die Welpen feste Nahrung zu sich nehmen können, lernen sie unterschiedliche Futterarten kennen. Meine Emma wird roh gefüttert, somit bekommen meine Welpen auch überwiegend rohes Fleisch, verschiedene Gemüse- und Obstsorten, Kartoffeln u. Nudeln. Damit Sie als neuer Hundebesitzer selbst entscheiden können, was Sie füttern wollen, kennen meine Welpen aber auch Trocken- und Dosenfutter.